Talk-Point Kreisliga

TSV Rackwitz – SV Wölkau 2:3 (1:1), Traktor Naundorf – LSV Mörtitz 1:1 (0:0), SpG Delitzsch II/Spröda – SpG Strelln/Schöna/Röcknitz 13:1 (8:0), FSV Oschatz – SV Naundorf 1:3 (1:2), Concordia Schenkenberg II – Grün-Weiß Selben und FSV Glesien – SG Zschortau wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt

Rackwitz – Wölkau

Auch ohne ihren Kapitän und Torjäger Christian Opitz siegten die Gäste in Rackwitz. Zwar gingen die Gastgeber durch Bastian Kuhn nach 34 Minuten in Führung, doch diese hielt nicht lange. Weil die Gäste immer bestrebt waren anzugreifen, wurden sie nach 43 Minuten mit dem Ausgleichstreffer durch Kevin Kummer belohnt. Auch nach dem Seitenwechsel stürmten die Gäste munter weiter  gegen die verunsicherten Gastgeber. So dauerte es nur 2 Minuten und Kummer hatte abermals getroffen. Als Stefan Schuster nach 54 Minuten gar das 1:3 gelang wurden die Gäste immer sicherer in ihren Aktionen. Doch die Rackwitzer fingen sich wieder und schafften durch einen von Bastian Kuhn in der 84. Minute wieder den Anschluss. In den letzten Minuten kämpften die Gastgeber allerdings vergebens um den Ausgleich und mussten so Wölkau in der Tabelle an sich vorbei lassen

Traktor Naundorf – Mörtitz

Ein spannendes Spitzenspiel in Naundorf, wobei beide Abwehrreihen das Geschehen beherrschten. Als der Tabellenführer nach 58 Minuten durch Nico Wend in Führung ging, schien der Gast aus Mörtitz am Ziel seiner Wünsche. Doch die alles in die Waagschale werfenden  Naundorfer schafften in der 89. Minute durch Stephan Schneider noch das Remis. Da das Spiel der SG  Zschortau abgesagt war, bleibt der LSV Mörtitz aber Tabellenführer.

Delitzsch II/Spröda – Strelln/Schöna/Röcknitz

Dieses Ergebnis hatte keiner erwartet, denn in den gemeinsamen Jahren in der Nordsachsenliga hatten die Gäste oft in Delitzsch gute Ergebnisse erreicht. Obwohl das Spiel der Delitzscher ersten Mannschaft am Vortag ausgefallen war, gab es kaum Verstärkung für die Spielgemeinschaft. Doch die erwischte einen optimalen Tag und erzielte Tore wie im Training. Kevin Harrison traf viermal, Max Wenzel dreimal, Marcel Jhbe zweimal sowie Tom Petersdorf, Patrick Küster, Maximilian Günther und Silvio Huke je einmal. Das Ehrentor für die Gäste erzielte Kevin Voigtländer durch einen Strafstoß nach 64 Minuten.

Oschatz- Naundorf

Da der Naundorfer Waldsportplatz nicht bespielbar war, einigten sich beide Teams und spielten in Oschatz. Doch dies nützte den Gastgebern wenig, denn der angestrebte dritte Erfolg in Serie blieb aus. Nach der schnellen Führung durch Kevin Mandel (11.) brachten die Einheimischen durch ein Eigentor in der 30. Minute die Gäste ins Spiel. Diese nutzten das Durcheinander der Oschatzer aus und sorgten bereits drei Minuten später durch Mark Felgner für die Führung. Geschickt wurde die Führung verteidigt und immer wieder energisch gekontert. Nach 80 Minuten sorgte Denny Köhler für die Entscheidung

Fair-Play-Liga

Go to top