Ur-Krostitzer Nordsachsenliga 4.ST

Pokalsieger Wernsdorf neuer Spitzenreiter

FSV Krostitz II – SG Zschortau abgesetzt

ESV Delitzsch II – SV Zwochau 1:2 (0:1)

Das Spiel hatte wenig Kreisoberliga-Niveau. Besonders die Gäste sind immer noch weit von ihrer Vorjahresform entfernt. Der Aufsteiger aus Delitzsch war nah am ersten Punktgewinn, doch die junge Mannschaft war nicht clever genug seine Chancen zu verwerten.

Torfolge :0:1 Rene Fertsch (42.) 1:1 Mario John-Richter (65.) 1:2 Marco Schädlich (66.)

Delitzsch II :Kolawski, Höhne, Wegner, Petersdorf, Viertel, John-Richter, Kieu (Stolzenburg), Rollin, Günes (Spindler), Ihbe, Angermann (Richter)

Zwochau :Eichhof, Wahl (Lengner;Walter), Peter, Schädlich, Hecht (Jericke), Richter, Faßmann, Pitschner, Fertsch, Crolla

SV Concordia Schenkenberg – FSV Oschatz 5:0 (2:0)

Wieder ein Spiel, dass den Spielverlauf nicht mit dem Ergebnis gleichstellt. Die Concorden begannen stark undnutzten in der vierten Minute ihre zweite Torgelegenheit zur Führung. Doch fortan dominierten die Gäste. Doch ihnen gehörte nur der Raum von der Mittellinie bis zum Concorden-Strafraum. Dann fehlten die Ideen den Abwehrriegel der Concorden mit dem wie in der Vorwoche überzeugenden Jörg Gaube im Tor in Gefahr zu bringen. Nach 35 Minuten endlich wieder ein gelungener Angriffszug der Gastgeber. Schnelles Flügelspiel, präzise Eingabe und überzeugender Abschluss von Reifenstein führten zum 2:0. Kaum aus der Kabine wurde die hoch stehende Abwehr der Oschatzer mehrfach überspielt und Reichel sowie Werner banden den Sack zu. Die Gäste beherrschten zwar weiter das Mittelfeld, doch ohne nennenswerte Chance. Einzig ein Freistoß sorgte für Gefahr, doch Gaube meisterte auch den allerdings schwachen Nachschuss. Gegen resignierte Gäste gelang wieder nach schöner Kombination sogar noch ein Treffer durch Tim Müller

Torfolge :1:0 und 2:0 Tom Vincent Reifenstein (4. und 35.) 3:0 Charlie Reichel (46.) 4:0 Oliver Werner (49.) 5:0 Tim Müller (75.)

Schenkenberg :Gaube, Krohn, Schulze, Jentzsch (Reißig), Reichel, Perkuhn, Reifenstein (F.Müller), Ti.Müller, To.Müller, Werner, Pelzer

SV Süptitz – FV Bad Düben 2:1 (0:0)

Die Gastgeber hatten ihre Lehren aus der unglücklichen Niederlage in Naundorf gezogen und verwerteten diesmal ihre Chancen besser. Die Kurstädter hatten der Kampfkraft der Gastgeber nur wenig entgegen zu setzen.

Torfolge :1:0 Stefan Vogel (72.) 2:0 Stefan Vogel 74. Str.) 2:1 Christian Hampel (86.)

Bad Düben :Börner, Müller, Wedell (Klatte), Uhle-Wettler, C.Schulze, Hampel, Rücker, Jimrnez, M.Schulze

SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna – FSV Blau-Weiß Wermsdorf 4:6 (3:2)

Der Pokalsieger bewies wieder Moral und steckte viermal den Führungstreffer der Gastgeber weg und nutze in der Endphase seine bessere Physis zum Auswärtssieg und übernahm die alleinige Führung der Tabelle.

Torfolge :1:0 Florian Walther (3.) 1:1 Pascal Weidner (4.) 2:1 Mario Flögel (12.) 2:2 Sebastian Körner (25.) 3:2 Mario Flögel (45.) 3:3 Danny Beckedahl (47.) 4:3 Florian Walther 51. Str.) 4:4 Florian Böttger (55.) 4:5 Dominik Arendt (73.) 4:6 Sebastian Körner (82,)

Doberschütz-Mockrehna :

TSV Schildau – FSV Wacker Dahlen 0:1(0:1)

Nur kurz verweilten die Schildbürger an der Spitze, denn diese nie eingeplante Heimniederlage warf sie in der Tabelle zurück

Torfolge :0:1 Christian Seidel (28.)

SV Roland Belgern – SV Naundorf 0:2 (0:0)

Mit optimaler Punktzahl aus drei Spielen haben die Naundorfer nun die Spitze im Visier. Die Jungs von Trainerlegende Hellfried Krause haben entsprechende Kondition und spielerisches Verständnis und können im entscheidenden Moment noch zulegen. Sie sind aus allen Reihen gefährlich und dadurch schwer auszurechnen.

Torfolge :0:1 und 0:2 Steven Thierbach (57.und 80.)

Naundorf :Kaiser, Eilenstein, Felgner, Schwarzer (Große), D. Heitele, Haynitzsch, Rohr, Hedrich, Bela, R.Heitele, Barth

Fair-Play-Liga

Go to top