Der Vorstand des Nordsächsischen Fußballverbandes schließt sich für den Spielbetrieb in seinen Spielklassen komplett den Regelungen des SFV an (siehe unten). Ein Zeitraum von 2 bis 4 Wochen wird den Vereinen für das Mannschaftstraining gewährleistet, bevor Pflichtspiele angesetzt werden.

Veröffentlichung des SFV vom 20.01.2020:

Alle Spiele auf Landesebene bis 28. Februar abgesetzt

https://www.sfv-online.de/news/details/keine-spiele-bis-28-februar/

Das SFV-Präsidium hat in seiner Sitzung am Montag, 18. Januar 2021, die wenig überraschende Entscheidung getroffen, den gesamten Spielbetrieb auf Landesebene bis 28. Februar 2021 weiter auszusetzen und alle Spiele ab- bzw. nicht neu anzusetzen. Als Orientierung diente dabei auch die Entscheidung des NOFV, der seine Wettbewerbe ebenfalls bis 28. Februar aussetzt.

Seit 2. November 2020 ruht der Spielbetrieb aufgrund der Pandemiesituation und den Lockdown über den 7. Februar 2021 hinaus zu verlängern, ist beschlossene Sache. Damit schrumpft das Fenster, die Saison 2020/2021 in vollem Umfang zu beenden. Deshalb verfolgt der SFV weiterhin das Ziel, eine einfache Runde zu spielen und mit Meistern, Auf- und Absteigern auch sportlich zu werten.

Aufgrund der langen Pause strebt der SFV Spielausschuss an, den Vereinen eine vierwöchige Trainingszeit einzuräumen, bevor die Staffelleiterinnen und Staffelleiter wieder Pflichtspiele ansetzen. Maßgeblich ist dabei aber, ab wann ein Trainingsbetrieb von den politischen Entscheidungsträgern zugelassen wird.

Wolfgang Patitz

Präsident                                                                                                                                          21.01.2021

 

Fair-Play-Liga

Go to top